Dr. Richard Gissler-Weber erhält Ehrenring der Stadt Jülich

Ein Bayer im Rheinland – vergleichbare Titel sind im Fernsehen serienreif. Dr. Richard Gissler-Weber ist gebürtiger Münchner, den es nach Jülich verschlug. Er hat eine fast filmreife Lebensgeschichte hinter sich. Und weil der promovierte Philosoph auf seinem Weg höchst erfolgreich, verantwortungsbewusst und bodenständig agierte, dankt ihm seine zweite Heimat Jülich mit einem Schmuckstück. Der 80-jährige wurde in einer Festsitzung in der Schlosskapelle mit dem Ehrenring der Stadt ausgezeichnet.

Weiterlesen

Plus-Format im Doppelpack


In Deutschland werden die ersten ROLAND 900, XXL-Maschinen im neuen Format 7B plus Anfang 2008 bei Gissler & Pass in Betrieb gehen. Die Jülicher Spezialisten für Wellpappe, Verpackung und Display setzen gleich doppelt auf die Vorzüge des Plus-Formats: In einer neuen Druckhalle werden zwei ROLAND 900, XXL in ein hoch modernes Produktions- und Logistikumfeld integriert.

Weiterlesen

“Verführung erwünscht” – Autorenbeitrag von Thomas Gissler-Weber

Autorenbeitrag von Thomas Gissler-Weber, Geschäftsführer Gissler & Pass GmbH, zum Thema “Die Aufmerksamkeit des Verbrauchers gewinnen” aus der Fachzeitschrift ‘creativ verpacken’, 1/2008.

Die heutige Situation am Point of Sale (POS) ist hart umkämpft. Insgesamt etwa 50.000 Marken wetteifern um die Gunst des Kunden und die Zeit, in der ein Produkt überzeugen kann, ist kaum länger als ein Wimpernschlag. Die Produktverpackung, als ausschlaggebender Kontakt zum Kunden, ist daher wichtiger denn je.

Weiterlesen

Neues Stehpult ist nicht von Pappe

Beitrag aus der Jülicher Zeitung vom  1. Oktober 2005

Der Zahn der Zeit nagt im so genannten “Neuen Rathaus” an vielen Stellen. Das Rednerpult, an dem etliche Haushaltsentwürfe eingebracht und Reden geschwungen wurden, hat unter dieser Last der Zeit auch seine besten Zeiten hinter sich – und nun einen würdigen Nachfolger.
Die Firma Gissler & Pass spendierte Verwaltung und Stadtrat ein neues – und das ist von Pappe und sehr stabil.

Weiterlesen