GISSLER & PASS Wiki

Was ist Altpapier?

Was ist Altpapier?

Definition & Erklärung: Altpapier umfasst den in der Industrie, im Handel und in Privathaushalten anfallenden Papiermüll, welcher zur Wiederverwertung aufbereitet wird. Der gesammelte Papierabfall wird u.a. als Basis zur Produktion von Recyclingpapier, Verpackungen und Druckerzeugnissen wie Zeitungen und Zeitschriften genutzt.[1]

Altpapier ist der wichtigste und preiswerteste Rohstoff zur Papierherstellung für die Wellpappenindustrie. [2]

Nutzen und Möglichkeiten von Altpapier

Altpapier ist ein bedeutendes Rohmaterial für die Papierproduktion und die ökologische Bilanz spricht eindeutig für den Recyclingprozess. Denn insgesamt ist es einfacher und ressourcenschonender, den Papierrohstoff Zellulose aus Altpapier zu gewinnen als aus Holz. Für die Herstellung werden weniger Chemikalien, Energie und Wasser benötigt. So trägt der Einsatz von Altpapier zur Papierherstellung aktiv zum Klimaschutz bei. Aber auch die Wälder werden durch eine geringere Holznachfrage entlastet.[3]

Auch wenn Altpapier als Recyclingprodukt als sekundäres Material bezeichnet wird, bleibt der primäre Faserstoff des Papiers bestehen. Dieser wird grundsätzlich entweder aus Holz oder anderen Pflanzenarten hergestellt. Doch auch das Recycling von Altpapier ist endlich, weil die Papierfasern mit jeder Wiederverwertung kürzer werden. Aus diesem Grund wird bei der Papierherstellung oft je nach Verwendungszweck ein gewisser Anteil frischer Faser beigemischt. Es gibt aber auch Papiermaterialien wie Zeitungen und Toilettenpapier, welche zu 100% aus Altpapier bestehen können.[4]

Die wesentlichen Papierprodukte, die aus Altpapier hergestellt werden, sind:

  • Papierstoffe für grafische Papiere (Zeitschriften, Presseerzeugnisse und Druckpapiere) und
  • Papiermaterialien für Verpackungsstoffe (Transport- und Verkaufsverpackungen).[5]

Die Bedeutung von Altpapier wird insbesondere in der deutschen Papierindustrie ersichtlich. Im Jahr 2018 wurden in Deutschland für die Herstellung von 22,7 Millionen Tonnen Papierstoffen rund 17,2 Millionen Tonnen Altpapier genutzt. Daraus ergibt sich eine Altpapiereinsatzquote von ca. 76%.[6]

Sammlung und Sortierung von Altpapier

Wie erfolgt die Sammlung von Altpapier?

Zunächst kann zwischen der Altpapiersammlung von Privathaushalten und Industrie/Handel unterschieden werden. Gewerbetreibende nutzen je nach Umfang insbesondere folgende Sammelsysteme:

  • Ballenpresse
  • Depotcontainer
  • Containerpresse
  • Umleerbehälter
  • Gitterboxen

Die Altpapiersammlung für Privathaushalte wird überwiegend durch folgende Sammelsysteme durchgeführt:

  • Holsystem: Depotcontainer, Bündelsammlung, Pressmüllwagen, Sacksystem, Monotonne
  • Bringsystem: Altpapierankaufstellen, Recyclinghöfe, Sammlung durch soziale Einrichtungen und Weiterverkauf an Annahmestellen[7]

Bei der Sammlung von Altpapier wird in Deutschland zwischen einem Hol- und Bringsystem unterschieden, an denen Privatpersonen sowie private und staatliche Unternehmen teilnehmen. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz reguliert hierbei die entsprechende Sammlung von Altpapier.

Beim Holsystem wird das Altpapier in den dafür von den Gemeinden zur Verfügung gestellten Altpapierbehältern (z.B. blaue Tonne, Sammelcontainern oder Säcke) gesammelt und regelmäßig von der Müllabfuhr abgeholt und in den entsprechenden Sortierungsanlagen geordnet.

Eine Alternative zu diesem Erfassungssystem bietet das Bringsystem. Hierbei sammeln Privatpersonen ihren Altpapierabfall und übergeben diesen bereits vorsortiert an Altpapierannahmezentren oder Wertstoffhöfe. Die Abgabe von Altpapier bei gewerblichen Annahmestellen wird in der Regel geldlich erstattet. Durch die Vorsortierung des Altpapiers durch den Verbraucher, ist diese Altpapiererfassung deutlich energieeffizienter, da die Sortierung des Altpapierabfalls beim Holsystem oftmals eine geringere Qualität aufweist.[8]

Wie wird Altpapier sortiert und verarbeitet?

Damit Altpapier bestmöglich wiederverwertet werden kann, ist eine sorgfältige Sortierung essenziell. Durch die Altpapierzuordnung nach Sorten können dem Recyclingprozess die von der Papierindustrie nachgefragten Papierstoffe geliefert werden. Innerhalb des Sortierungsvorgangs wird das gesammelte Altpapier von Nicht-Papier-Stoffen bereinigt und nach den vordefinierten Papier-Qualitäten zusammengefasst. Je nach Sammelsystem läuft die Papiersortierung manuell, teil- oder vollautomatisiert ab.[9]

Die Altpapiersortierung erfolgt nach den europäischen Altpapierstandards (DIN EN 643) in denen die zulässigen Altpapiersorten und ihre Gruppierung aufgelistet sind. Diese Sortierungsübersicht definiert, welche Papiersorten als Recycling-Rohstoff in die Produktion von Papier- und Verpackungsmaterialien mit einfließen dürfen und welche Materialien als nicht geeignet gelten.[10] Diese Norm dient der Qualitätssicherung. Ziel ist es, dass die Papierindustrie für den Recyclingprozess ausschließlich Altpapierrohstoffe bezieht, die eine entsprechende Qualität aufweisen.[11]

Die Aufbereitung im Detail:

  • Im ersten Schritt wird das Altpapier erfasst und genau sortiert.
  • Anschließend filtern große Siebe Fremdkörper wie Büro- und Heftklammern, Plastikteilchen etc. heraus.
  • Das Papier wird danach maschinell zerkleinert und in Wasser eingeweicht, um es in seine Fasern aufzulösen. Dann werden weitere Fremdstoffe herausgewaschen.
  • Für die Herstellung heller Papiere kommt nun das sogenannte Deinking-Verfahren zum Einsatz: Mit diesem Verfahren werden unter Verwendung von u.a. Tensiden (Seifen) die Druckfarben von der Fasern gelöst.
  • Die Masse wird mit weiteren Füll- und Zusatzstoffen, unter anderem auch frischen Fasern, angereichert. Zuletzt wird der Papierbrei mit Walzen glatt gepresst, getrocknet und zu neuem Papier aufgerollt.

[1] Vgl. Wikipedia: Altpapier. (Stand: 08.05.2020). https://de.wikipedia.org/wiki/Altpapier [08.05.2020]

[2] Vgl. Wellpappe-Wissen (Stand18.05.2020).
https://www.wellpappe-wissen.de/wissen/papier/papierherstellung/rohstoff-altpapier.html/ [18.05.2020]

[3] Vgl. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit: Recyclingpapier (Stand: 25.04.2017).  https://www.bmu.de/themen/wirtschaft-produkte-ressourcen-tourismus/produkte-und-konsum/produktbereiche/recyclingpapier/ [09.05.2020]

[4] Vgl. Wikipedia: Altpapierstoff (Stand: 08.05.2020) https://de.wikipedia.org/wiki/Altpapierstoff [08.05.2020]

[5] Vgl. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit: Altpapier (Stand: 31.03.2020). https://www.bmu.de/themen/wasser-abfall-boden/abfallwirtschaft/abfallarten-abfallstroeme/altpapier/ [08.05.2020]

[6] Vgl. Umweltbundesamt: Altpapier (Stand: 18.02.2020). https://www.umweltbundesamt.de/daten/ressourcen-abfall/verwertung-entsorgung-ausgewaehlter-abfallarten/altpapier#vom-papier-zum-altpapier [09.05.2020]

[7] Vgl. Wikipedia: Altpapier. (Stand: 08.05.2020). https://de.wikipedia.org/wiki/Altpapier [11.05.2020]

[8] Vgl. Blechschmidt, Jürgen (2011): Altpapier – Regularien – Erfassung – Aufbereitung – Maschinen und Anlagen – Umweltschutz, 1. Auflage Hanser München Verlag.

[9] Vgl. Wikipedia: Altpapier. (Stand: 08.05.2020). https://de.wikipedia.org/wiki/Altpapier [11.05.2020]

[10] Vgl. Deutsches Institut für Normung e.V.: Deutsche Norm Din 643 (Stand: Januar 2014). https://www.wepa.de/fileadmin/user_upload/pdf/lieferanten/Deutsch/06_Altpapier/FD-GR-6105_DE_Altpapier_Sortenkatalog.pdf [12.05.2020]

[11] Vgl. Blechschmidt, Jürgen (2011): Altpapier – Regularien – Erfassung – Aufbereitung – Maschinen und Anlagen – Umweltschutz, 1. Auflage Hanser München Verlag.

Scroll to Top

Einfach & schnell anfragen!

Ihre persönlichen Daten

Produktauswahl

Modern.
Informativ.
Responsive.

Unsere neue Website geht an den Start.

Wir freuen uns, Ihnen heute unsere neue Homepage präsentieren zu dürfen.

Unser Onlineauftritt im frischen Design bietet allen Kunden, Partnern, Kandidaten und Interessenten umfangreiche und teils neue Informationen über das was wir machen, wie wir arbeiten und wen wir für unser Team suchen.

Neben den Veränderungen in Optik und Technik, hat sich auch inhaltlich einiges getan. Relevante Themen wie Nachhaltigkeit und Ausbildung bei GISSLER & PASS, die uns am Herzen liegen und die wir als Familienunternehmen sehr ernst nehmen, haben wir ganz neu aufbereitet.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken der neuen Homepage!

Our goal is to help people in the best way possible. this is a basic principle in every case and cause for success. contact us today for a free consultation.

Kontakt