Vierter Kundentag bei Gissler & Pass

think big … think no limits!
Die neue zentrale Offsetdruckerei von Gissler & Pass

Der vierte Kundentag, zu dem Gissler & Pass traditionell alle drei Jahre bei bedeutsamen Neuerungen Vertreter internationaler Markenartikler und starker Handelsmarken einlädt, steht in diesem Jahr unter dem Motto „think big – think no limits“. Mittelpunkt ist die neue Offsetdruckerei, die um zwei ROLAND 900 XXL Druckmaschinen im 7B plus Großformat ergänzt wurde. Neben dem maßgeschneiderten Druckereikonzept dreht sich an diesem Tag alles um aktuelle Trends der Branche und innovative Verpackungs- und Displaylösungen.

Gastredner Jens Lönneker, Geschäftsführer des rheingold Instituts, Köln, referiert über das Spannungsfeld von internationalen Marken auf der einen Seite und starken Handelsmarken auf der anderen.

Thomas Gissler-Weber, Geschäftsführer der Gissler & Pass GmbH, greift das Thema auf und berichtet über die Ausrichtung von Gissler & Pass als Partner „beider Seiten“ – Handelsmarkenhersteller und Markenartikler.  Die Kompetenz von Gissler & Pass im Bereich der kommunizierenden Verpackungen zeigt sich im Fertigungsmix des Unternehmens.  Das breite Produktspektrum umfasst alle gängigen Druck- und Veredelungstechniken und die meisten Kunden beziehen vom Jülicher Wellpappenspezialist sowohl Offset- als auch Flexo-bedruckte Verpackungen und Displays.

G&P erzielt 75 % seines Umsatzes mit Verpackungen, die eine weiße Außendecke haben – 60 % dieser Verpackungen sind mit drei- und mehr Farben bedruckt. 25 % des Umsatzes entstammen dem Displaygeschäft.

„Als inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen in der vierten Generation können wir Investitionsentscheidungen dann treffen, wenn sich Marktchancen abzeichnen, unabhängig von irgendwelchen Head Quarters,“ beschreibt Gissler-Weber die Vorteile des Mittelstands. „So haben wir auch die Entscheidung für diese neue, zentrale Offsetdruckerei direkt getroffen, als sich ein weiteres Wachstum im Bereich der hochwertig bedruckten und veredelten Offset-Verpackungen & -Displays abgezeichnet hat.“

Herbert Breuer, Geschäftsführer Gissler & Pass GmbH, präsentiert den Gästen anschließend die ausgefeilte Druckereikonzeption mit der Doppelinstallation der Roland 900, XXL 7B plus.

“Hinter dem neuen Druckereikomplex steht eine klare Zielsetzung,“ leitet Herbert Breuer ein, „hohe Produktivität, Top-Qualität, höchste Konstanz bei Widerholungsaufträgen, maximale Umweltstandards und kurze Time-to-market.“ Die zentrale Offsetdruckerei beliefert die beiden Kaschierbetriebe von Gissler & Pass in Jülich und Rodenberg (Hannover) mit Offsetbogen und liegt in unmittelbarer Nähe zu bedeutenden Kartonlieferanten.

Die Installation der zwei XXL Druckmaschinen ist bisher einzigartig im europäischen Verpackungsdruck. „Mit der größeren Einschubtiefe können wir die Wirtschaftlichkeit maßgeblich erhöhen, da im Packaging-Bereich mehr Nutzen pro Bogen möglich sind und Displays in einem statt in zwei oder in zwei statt in vier Teilen hergestellt werden können. So ist die durchschnittliche Bogengröße seit Installation der Druckmaschinen um knapp 20 % gestiegen“, erklärt Herbert Breuer. Die Handarbeit für das Kleben von Displays etc. wird durch den Einsatz des Großformats maßgeblich reduziert.

Entsprechend dem Markttrend installieren viele Wettbewerber alles umfassende, sehr komplexe Druckmaschinen ( 7- bis 8-Farben plus Doppellack). Gissler & Pass hat bewusst die Komplexität entzerrt und diesem Trend zwei Druckmaschinen entgegengestellt: eine hoch-produktive 6-Farben Druckmaschine und eine 3-Farben Druckmaschine mit UV-Lackeinheit für Veredelungsaufgaben. Der gesamte Output aller Maschinen kann über diese MAN 903 veredelt werden. Die Vorteile: hohe Fertigungskapazität, bedeutend kürzere Rüstzeiten, ein hohes Maß an Flexibilität und höhere Brillanz bei der Offline-Lackierung.

Wie bei Gissler & Pass in allen Werken üblich, gelten auch für die Druckerei höchste Umweltstandards und ein GMP-gerechtes Qualitätsmanagement (Good Manufacturing Practice). „Ein bedeutendes Beispiel für die Umsetzung des Umweltschutzes ist die Lüftungs- und Klimatechnik. Sie ermöglicht die Beheizung des gesamten Gebäudes mit der Abwärme der Druckmaschinen. Weiterhin bringt die zentrale Farbversorgung mit der Farbmischanlage eine bedeutsame Reduzierung von Farbresten (Schmuckfarben) und Farbabfällen (Farbdosen). Durch das geschlossene Farbsystem wird die Sauberkeit maßgeblich erhöht“, so Herbert Breuer.

Druckereibesichtigung & Produktausstellung

Bei der anschließenden Druckereibesichtigung erleben die interessierten Besucher das hochmoderne Logistikkonzept und den effizienten Materialfluss persönlich: von der Be-/Entladezone innerhalb der Druckerei gelangt der Rohkarton über die individuelle Stapelvorbereitung (jede Druckmaschinen hat einen Stapelwender) in die Druckmaschine. Ein vollautomatischer Transferwagen nimmt die fertigen Druckbogen auf und transportiert sie zur automatisierten Stretch- und Umreifungsanlage. Der hohe Automatisierungsgrad führt zu einem effizienten Personaleinsatz.

Gissler & Pass Kundentag 2008
Die Geschäftsführer Herbert Breuer (l.) und Thomas Gissler-Weber (r.) mit dem Drucker Sascha Nelles (ganz links) und dem Auszubildenden Konstantin Krutsch (ganz rechts).

 

Gissler & Pass Kundentag 2008
Thomas Gissler-Weber (Geschäftsführer), Hubert Philippen (Drucker) und Herbert Breuer (Geschäftsführer).

 

Gissler & Pass Kundentag 2008
Walter Corbet (Leiter Print Process Management) erklärt den interessierten Gästen Kontroll- und Meßeinrichtungen am Leitstand.

 

Eine umfassende Produktausstellung mit unterschiedlichsten Verpackungen, Displays und Promotion Materialen rundet die Druckereiführung ab und gibt den Gästen einen Einblick in die Kompetenzfelder Entwicklung/Design, Bedruckung, Fertigung und Veredelung von Gissler & Pass. Als Partner für hochwertige Verpackungen & Displays bietet Gissler & Pass ein breites Spektrum an Druckverfahren (Preprint, Flexo, Offset), verschiedenen Wellenarten und -kombinationen sowie Veredelungstechniken. Neben einer qualitativ hochwertigen Bedruckung bieten Sonder- oder Neonfarben, Lackeffekte, Heißfolienprägungen, Perlglanzpigmente oder verschiedene Oberflächen die Möglichkeit, Verpackungen und Displays werbewirksam zu gestalten.

Gissler & Pass Kundentag 2008
Die zentrale Farbversorgung und das automatisierte Farblabor sind zentrale Bestandteile der neuen Offsetdruckerei.

 

Druckmaschinen_internet
Die zwei neuen MAN Roland Druckmaschinen im XXL 7B plus Format.
 
MAN 905_internet
Die MAN 905 Druckmaschine wurde aus der bisherigen Druckerei übernommen.
 
Eckdaten zur zentralen Offsetdruckerei von G&P:

Baubeginn:                 07/2007

Gesamtfläche:             4.800 m²
Drucksaal:                  2.500m²

Logistikfläche:             2.300m²

Investition:                 ca. 15 Mio. Euro

Maschinenpark:    MAN ROLAND 905
(übernommen aus der bisherigen Druckerei)
5 Farben + Dispersionslack
Format 6 (1.020 x 1.420 mm)

MAN ROLAND 906 XXL
6 Farben + Dispersionslack
Format 7B plus (1.260 x 1.620 mm)

MAN ROLAND 903 XXL
3 Farben + Dispersionslack und UV-Lackeinheit
Format 7B plus (1.260 x 1.620 mm)

Aufträge:                   ca. 200 Druckaufträge/Woche
hiervon ca. 30-50% neue Druckbilder
(saisonal schwankend)

Ø Auftragsgröße:         4.000 Bogen

Output:                      ca. 40 – 45 Millionen Bogen/Jahr

 

Über Gissler & Pass

Gissler & Pass ist ein innovatives Familienunternehmen in der vierten Generation und bietet seinen Kunden europaweit ein umfassendes Leistungsspektrum für individuelle, kreative Verpackungs- und Displaylösungen.

Als Entwicklungspartner für internationale Markenartikler und starke Handelsmarken fertigt das Unternehmen Transport- und verkaufsfördernde Verpackungen, Theken- und Regalkartons, Boden- und Palettendisplays sowie Werbemittel aus Wellpappe in allen Wellenarten. Das Veredelungsprogramm von Gissler & Pass umfasst die DruckverfahrenHigh-Quality Flexodirektdruck bis sechs Farben, High-Quality Offsetdruck bis acht Farben, Preprint bis acht Farben im Rollenvordruck sowie Lackierung, Beschichtung, Prägung und Kaschierung auf allen Wellenarten.

Im Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete Gissler & Pass mit  470 Mitarbeitern in den vier Werken in Jülich und Rodenberg (Hannover) einen Umsatz von ca. 90 Mio. Euro.

Die Europäische Ausrichtung von Gissler & Pass wird auch durch das Netzwerkunternehmen Alliabox gewährleistet –  einem europäischen Zusammenschluss von 9 inhabergeführten, unabhängigen Wellpappenunternehmen mit 50 Standorten in 18 Ländern. Viele der Kunden von Gissler & Pass sind auch Kunden der Alliabox.

 

Hinweis:

Weitere Bilder zum Kundentag können Sie bei Gissler & Pass beziehen.
Bitte kontaktieren Sie hierfür Frau Katja Gausmann.

Kommentare sind geschlossen.