Glänzender Auftritt

„In dem Bestreben, die Attraktivität ihrer Ladenlokale kontinuierlich zu erhöhen, haben sich deutsche Discounter bereits vor einigen Jahren an die Verpackungsindustrie gewandt, um das Einkaufserlebnis ihrer Kunden aufzupeppen. Im Verlauf der Zeit sind sie dazu übergegangen, ihren Handelsmarken über hochwertige Verpackungen ein Erscheinungsbild zu geben, das dem der Markenartikel sehr ähnelt. Dies veränderte das Ambiente der Discounter zu einer farbigen, ansprechenden Einkaufsumgebung und führte zur Gewinnung neuer Käuferschichten“, erklärt Thomas Gissler-Weber, Geschäftsführer des Wellpappenunternehmens Gissler & Pass GmbH in Jülich.

Transport- & Verkaufsverpackungen werden zu einem wirksamen Instrument der Markenpflege und rücken das Produkt am POS in den Fokus der Konsumenten. Sowohl Markenartikler als auch Hersteller starker Handelsmarken sind gefordert, ihren Produkten eine Unverwechselbarkeit und eine optische Überlegenheit zu verleihen, um die Gunst des Kunden für sich gewinnen zu können. „Wird die Marke vom Konsumenten wahrgenommen, erfährt sie jedes Mal einen messbaren Kontakt – vergleichbar mit einer Anzeigenschaltung. Der Einsatz kommunizierender Verpackungen ist allerdings wesentlich kostengünstiger und effizienter, da er genau dort statt findet, wo der Kunde seine Kaufentscheidung trifft“, so Thomas Gissler-Weber.

Inspiration für die Sinne Leo Lausemaus

Trends, der sich in diesem Zusammenhang abzeichnen, sind die mehrfarbige Bedruckung und die Oberflächenveredelung von handelsgerechten Regalverpackungen. Während die Mehrfarbigkeit und das Spiel mit den möglichen Drucktechniken high-quality Flexo-Postprint, Flexopreprint oder Offsetdruck fast schon zum Standard zählen, gewinnt der Einsatz hochwertiger Deckenpapier und die Veredelung der Verpackungen mit Lackeffekten, Sonderfarben, Prägungen und Folien erst an Fahrt. „Je nach Produkt, Absatzkanal, Anspruch und Lebensdauer des Druckbilds gilt es, das optimale Zusammenspiel von Konstruktion, Materialien, Druck und Veredelungsform zu finden, um ein multisensorisches Erlebnis zu gestalten“, erläutert Thomas Gissler-Weber. Häufig ist eine Kombination moderner Druck- und Veredelungstechniken sinnvoll: Handelt es sich z.B. um eine zweiteilige Regalverpackung mit Deckel, so wird das Unterteil – sprich die repräsentative Regalverpackung – hochwertig Offset bedruckt und mit Lack veredelt und der Deckel, der nach dem Transport seine Funktion verliert, einfarbig Flexo.

Gissler & Pass ist ein erfahrener Anbieter in dem Segment der SRP-/ RRP-Lösungen und vereint alle modernen Druckverfahren sowie führende Technologien in der Weiterverarbeitung ein- und mehrteiliger Verpackungen unter einem Dach. Die vielseitige Faltschachtelklebemaschine Turbox kombiniert mit einem Mehrfach-Einleger erlaubt es beispielsweise, SRP-Verbundlösungen zu produzieren, die für Transportschutz und eine ansprechende Warenpräsentation im Regal gleichermaßen geeignet sind.

GP_1Bei Premium-Produkten sind hochwertige Verpackungen schon lange nicht mehr weg zu denken, denn das exklusive Marken-CI muss sich in gleicher Spitzenqualität in der Verpackung wider spiegeln. So ist es nahezu selbstverständlich, dass die Verpackung der Champagner-Marke Moët & Chandon mit Sonderfarben und feinen Prägevarianten für einen „glanzvollen Auftritt“ im Regal sorgt. Dennoch müssen auch im Premiumsegment Aspekte der Wirtschaftlichkeit Berücksichtigung finden und es gilt von Projekt zu Projekt abzuwägen, welche Materialien (Papiersorten, Wellenarten und -kombinationen) und Fertigungsverfahren das Optimum hinsichtlich visueller und haptischer Effekte einerseits und Kosten andererseits ergeben.

GP_2Im Rahmen einer Innovationsstudie hat Gissler & Pass gemeinsam mit Experten aus den Bereichen Design und Veredelung eine hoch veredelte Geschenkverpackung entwickelt, die durch Konstruktion, Design, Druck und Oberflächenveredelung besticht. Hier werden modernste Veredelungstechniken – von einem qualitativ hochwertigen Offsetdruck mit UV-Lackierung bis zu Hoch- und Tiefprägungen sowie vielfältigen Folienkaschierungen und Hologrammeffekten – vereint. Der Betrachter erlebt eine wahre Inspiration aller Sinne und erfährt beispielhaft, welche Spielarten heute möglich sind.

 

 

titel_packaging journal klein

Packaging Journal, Ausgabe 3/2010, April 2010

Kommentare sind geschlossen.